Archives: Bitcoin (Page 3)

Twitter säger hackare socialt konstruerade vägen till Bitcoin-shilling attack

Företagets konto är i strid med rapporter om att en Twitter-anställd betalades för att göra det.

Twitter-vd Jack Dorsey har bett om ursäkt för en omfattande attack mot högprofilerade Twitter-användare.

Enligt uttalanden från företaget var en samordnad socialteknikattack bakom hacken.

Vissa motsägelsefulla rapporter har antytt att hacket var ett „inre jobb“ där hackare arbetade med en Twitter-anställd

Twitter sade sent på onsdagen att hackare använde socialteknik för att komma åt interna företagsverktyg och utnyttja ett antal högprofilerade konton tidigare på dagen. VD Jack Dorsey tweetade också en offentlig ursäkt för det kaos som detta har orsakat.

Ett antal framträdande demokrater, inklusive presidentens hoppfulla Joe Biden, och före detta president Barack Obama riktades, liksom Bill Gates, Elon Musk, Kanye West, New York City borgmästare Mike Bloomberg och företagskonton för Silicon Valley-jättarna Apple och Uber.

I ett uttalande sade Bitcoin Evolution att det hade „upptäckt vad vi anser vara en samordnad socialteknikattack av människor som framgångsrikt riktade några av våra anställda med tillgång till interna system och verktyg. Vi vet att de använde denna tillgång för att ta kontroll över många högt -synliga (inklusive verifierade) konton och tweet på deras vägnar. Vi undersöker vilken annan skadlig aktivitet de kan ha utfört eller information de kan ha tillgång till och kommer att dela mer här som vi har det. “

Twitter sa att det först blev medvetet om händelsen sen eftermiddag Stillahavsområdet tid. Den flyttade för att ta bort tweets och inaktivera de berörda kontona. På samma sätt, som en försiktighetsåtgärd, inaktiverade den också tillfälligt möjligheten för verifierade twitterkonton – med ett blått bock – att tweeta.

„Detta var störande, men det var ett viktigt steg för att minska risken. De flesta funktioner har återställts men vi kan vidta ytterligare åtgärder och kommer att uppdatera dig om vi gör det,“ skrev Twitter.

Företaget sa att det nu undersöker någon annan „skadlig aktivitet“ som angriparna kan ha genomfört. Spekulationer online från säkerhetsexperter sa att om angriparna kunde kompromissa konton i en sådan form, kan de ha tillgång till de direktmeddelanden dessa konton hade fått.

Vad är socialteknik?

I samband med cybersäkerhet är „social engineering“ handlingen att lura anställda, snarare än hacking, för att få tillgång till byggnader, system eller data. Ofta handlar det om att efterge sig en annan person, eller en person på högre nivå i ett företag.

I kryptosamhället byter SIM ett populärt angrepp av socialteknik. I det här fallet följer angriparen målet och ber en kundtjänstrepresentant vid ett telekom för ett nytt SIM-kort, vilket gör att angriparen kan ta emot andra faktorns autentiseringstexter som skickas till målets telefonnummer.

Var Twitter-hacket ett inre jobb?

Socialteknikkontot är till synes i strid med andra konton om hur hacket utfördes. Enligt en rapport från Motherboard , som citerade källor som förmodligen var inblandade i attacken, betalades en Twitter-insider för att äventyra den sociala plattformen. „Vi använde en rep som bokstavligen gjorde allt arbete för oss,“ citerade moderkortet en källa som säger.

Moderkortet visade skärmdumpar från de påstådda hackarna som förmodligen visar verktyget “Gud-läge” som används för att ge rotåtkomst. Skärmdumparna visar många högprofilerade Twitter-konton som manipuleras, inklusive Binance.

Es gibt „starke Zweifel“

Es gibt „starke Zweifel“, dass Kettenglied wird sich nach 300% Anstieg weiter erholen

Die jüngste Preisleistung von Chainlink (LINK) als beeindruckend zu bezeichnen, wäre fast eine Untertreibung.

Die Krypto-Währung war in den letzten drei Tagen auf einem Riss. Nachdem sie ein Topping-Muster nahe $4,70 gedruckt hatte, stieg die Altmünze bei Bitcoin Future um etwa 50% und erreichte am Mittwoch ein Hoch von $6,60. Trotz des Rückzugs auf 6,30 $ liegt der LINK immer noch über 300% über dem März-Kapitulationstief. Dies ist besonders beeindruckend, wenn man bedenkt, dass Bitcoin nur um relativ schwache 150% gestiegen ist.

Chart der Preisaktion von Chainlink seit Mitte Februar

Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass der Aufwärtstrend von Chainlink von Dauer sein wird, wie die Daten zur gesellschaftlichen Stimmung zeigen.

Viele Investoren sind in den letzten Monaten um Hunderte von Prozent gestiegen und denken, dass Chainlink wahrscheinlich nicht noch höher steigen wird.

Die Blockchain-Analytikfirma Santiment veröffentlichte am 8. Juli einen Bericht, aus dem hervorgeht, dass das soziale Empfinden von LINK tatsächlich stark rückläufig ist:

„Irgendwie gibt es trotz des monströsen Zuwachses von 82% von LINK in den letzten drei Monaten eine Fülle von Ungläubigen, wenn es um das aktuelle Preisniveau geht. Ein Wert unter -0,5 auf der Abweichung von der Mittelwertskala bedeutet, dass es starke Zweifel daran gibt, dass sich diese Rallye fortsetzen kann. Kurz gesagt, dies ist ein gutes Zeichen dafür, dass die Rallye weitergehen kann“.

Kettengliedgewichtetes soziales Empfinden vs. LINK’s Preis aus Santiment (@Santimentfeed auf Twitter).

Einige Benutzer scheinen ihr Geld in den Mund zu nehmen.

Die Blockchain-Analysefirma Glassnode berichtete Anfang dieser Woche bei Bitcoin Future, dass an einem einzigen Tag LINK im Wert von mehr als 15 Millionen Dollar an Binance geschickt wurde.

„Basierend auf unseren Austauschdaten haben wir gestern fast 5.000 LINK-Überweisungen auf die Brieftaschen von Binance beobachtet. Dies ergab ein tägliches Nettotransfervolumen in den Austausch von LINK im Wert von mehr als 16 Millionen USD – das größte, das wir bisher gesehen haben.

Es ist nicht transparent, was danach mit diesen Münzen geschah. Viele kamen jedoch zu dem Schluss, dass das Kettenglied wahrscheinlich verkauft wurde oder derzeit verkauft wird.

EUR / USD, GBP / USD, BRN / USD et BTC / USD 2 juillet Points d’entrée en direct

Votre capital est en danger.

Nos signaux de libre-échange du 2 juillet pour EUR / USD, GBP / USD, BRN / USD et BTC / USD incluent les perspectives techniques suivantes:

L’EUR / USD reste dans une fourchette de 180 pips (1.1170-1.1350) au cours des 21 derniers jours de bourse. Il n’y a pas de tendance pour le moment. Je recherche des ordres de vente inférieurs à 1.1170. Faites défiler vers le bas pour voir les détails du signal avec mes SL, TP et niveaux d’entrée pour EUR / USD.

Mardi, le GBP / USD a franchi la limite supérieure du canal baissier, qui détenait la paire à l’intérieur au cours des 5 derniers jours de bourse. Et mercredi, la paire a poursuivi sa tendance haussière vers le niveau de 1,25. Du point de vue technique, le GBP / USD reste au-dessus de 50 moyennes mobiles (ligne rouge) et 200 moyennes mobiles (ligne bleu foncé), ce qui est un signal de la tendance haussière. Je recherche des ordres d’achat en ce moment. Faites défiler vers le bas pour voir les détails du signal avec mes Bitcoin Code, TP et niveaux d’entrée pour GBP / USD.

Mercredi, le BRN / USD a tenté de casser le niveau 42 par le bas, mais a échoué et est revenu au niveau 41 formant un canal haussier

D’un point de vue technique, le BRN / USD reste au-dessus de 50 Moyenne mobile (ligne rouge) et 200 Moyenne mobile (ligne bleu foncé), ce qui est un signal de la tendance haussière. Je recherche des ordres d’achat près de la limite inférieure du canal haussier. Faites défiler vers le bas pour voir les détails du signal avec mes SL, TP et niveaux d’entrée pour BRN / USD.

Samedi, le BTC / USD est tombé sous le niveau de 9000, mais est revenu rapidement. Mercredi, la paire a continué de grimper. Du point de vue technique, la paire reste au-dessus de 50 moyennes mobiles (ligne rouge) et 200 moyennes mobiles (ligne bleu foncé), ce qui est un signal de la tendance haussière. Je recherche des ordres d’achat en ce moment. Faites défiler vers le bas pour voir les détails du signal avec mes SL, TP et niveaux d’entrée pour BTC / USD.

Nous publions des signaux de trading gratuits tous les jours depuis 2015. Abonnez-vous à notre flux RSS et à nos newsletters pour rester en tête du marché. Veuillez noter que ces signaux sont mes entrées. Vous devriez également toujours envisager de faire vos recherches. Le trading sur le Forex, les matières premières et les crypto-monnaies comporte un niveau de risque élevé. Vous ne devriez jamais investir plus que vous ne seriez prêt à risquer.

Vous devez vous assurer de vérifier comment utiliser le guide des signaux Forex AtoZ Markets . Si vous avez encore d’autres questions, je suis activement sur Twitter AtoZMarkets. Je suis toujours là pour répondre aux questions liées à nos signaux Forex et Crypto. Veuillez me poser vos questions sur @AtoZ_Markets sur Twitter.

Ethereum 2.0 sollte sicher und skalierbar sein, birgt aber Risiken für die Nutzer

Das Upgrade auf Ethereum 2.0 ist zwar ein wichtiger Teil des Übergangs zu einer skalierbareren und sichereren Blockkette, kann aber für Staker, Inhaber und Händler einige Risiken mit sich bringen.

Neben der ultimativen Skalierbarkeit und Sicherheit für das Ethereum-Netzwerk verspricht das bevorstehende Upgrade von Ethereum 2.0 auf ein Proof-of-Stake-Modell auch zusätzliche, neue Vorteile für seine Nutzer. Eine der Hauptattraktionen, die zum Kauf von Ether (ETH) anregt, ist ein Staking-Modell, das den Erhalt passiver Einnahmen für die Validierung von Transaktionen ermöglicht. Und hier haben die Nutzer die Wahl zwischen zwei verschiedenen Optionen: Die erste impliziert die Hinterlegung von 32 ETH und den Betrieb einer Validierungsknoten-Software, und die zweite ermöglicht das Abstecken, ohne Knoten hinterlegen oder betreiben zu müssen, indem man sich den Pools von Drittparteien anschließt.

Die Zahlen sprechen für sich, denn 66% der Ethereum-Gemeinschaft sind Befürworter der Absteckung, während die übrigen noch unsicher in ihrer Wahl sind. Mit vielversprechenden Vorteilen kann das neue Upgrade jedoch auch einige Risiken mit sich bringen. Wie wird sich das neue Absteckungsmodell auf diejenigen auswirken, die sich für das Abstecken, Halten oder Handeln entscheiden, und was können die negativen Szenarien für diejenigen sein, die sich dafür entscheiden, den Bergbau mit dem alten Netz weiterzuführen?

Mit den Vorteilen

Die meisten Experten glauben, dass sich das Upgrade auf Ethereum 2.0 positiv auf den Preis der ETH und ihr Handelsvolumen auswirken wird. Wer die Buy-and-Hold-Strategie dem Handel mit ETH-Futures vorzieht, dem können sich durch das Staking in der Tat breite Anlageperspektiven eröffnen. Laut Changpeng Zhao, dem CEO von Binance, wird das Staking dazu beitragen, die Preise von Kryptowährungen zu stabilisieren, da es die Nutzer dazu ermutigt, Marktkäufe zu tätigen und limitierte Verkaufsaufträge zu setzen.

Ein weiterer erwarteter Nutzen besteht darin, dass die Einführung des Updates die Kosten senken und die Netztransaktionen auf Kosten einer Senkung der Gaskosten beschleunigen wird. Im Gespräch über positive Veränderungen, die Ethereum 2.0 auf den Markt bringen kann, sagte Praneeth Srikanti, der Investitionschef von ConsenSys Ventures, gegenüber Cointelegraph:

„Der Nachweis des Nutzens kommt mit einer Reihe von Verbesserungen, einschließlich Energieeffizienz, niedrigeren Eintrittsbarrieren, stärkeren kryptoökonomischen Anreizen und größeren Belohnungsfähigkeiten für einen breiteren Nutzerkreis laut The News Spy. Wir glauben auch, dass es eine erhöhte Nachfrage nach der ETH geben würde, da die Nutzer beginnen würden, Möglichkeiten zu finden, neue, auf dem Abstecken basierende, belohnungsbasierte Renditen zu finden und zur Sicherheit der Kette beizutragen, und eine interessante Dynamik mit der derzeitigen Nutzung durch das Sperren von ETH-Aktiva in DeFi-Protokollen entfalten würden.

Trotz einer Reihe von Vorteilen birgt das Upgrade von Ethereum 2.0 jedoch potenziell das Risiko erheblicher negativer Folgen für die Benutzer und Interessenvertreter des Netzwerks.

Hartes Engagement oder Verlust der ETH

Ein großes Risiko besteht in den hohen Anforderungen an die Staker und der Notwendigkeit, Gelder einzufrieren, um Transaktionen validieren zu können. Das Staking belohnt die Teilnehmer und erhöht die Sicherheit des Netzwerks. Es gibt jedoch ein verborgenes Risikoelement, da der durchschnittliche Benutzer das Staking möglicherweise nicht vollständig versteht. Mangelndes Verständnis und die Komplexität des Modells können zu Problemen wie Diebstahl oder Verlust von Abhebungsschlüsseln und falschen Verfahren bei der Überweisung von Geldern führen.

Ein weiteres Risiko hängt mit dem tatsächlichen Übergang von Ethereum 1.0 zu Ethereum 2.0 zusammen, der es den Benutzern nach seiner Fertigstellung ermöglichen wird, die ETH zu pfählen und Belohnungen auf dem neuen Ethereum 2.0-Netzwerk zu erhalten. Obwohl es sich um einen einfachen und sicheren Mechanismus handelt, um die ETH in die neue Blockkette zu überführen, kann dieser einseitige Transfer das Lock-up-Risiko auferlegen. Während sie an der neuen PoS-Kette beteiligt ist, kann der Preis der ETH plötzlich fallen, so dass Benutzer ihre Anlagen nicht mehr verkaufen können und es unmöglich wird, Verluste zu begrenzen. In einem Gespräch mit Cointelegraph sagte Eliézer Ndinga, ein wissenschaftlicher Mitarbeiter der Investmentgesellschaft 21Shares:

Bitcoin 0Der Übergang von der aktuellen Ethereum-Blockkette zu Ethereum 2.0 erfordert, dass Benutzer ihre ETH zwischen den Blockketten transferieren, was für Benutzer, die versuchen, dies selbst zu tun, Risiken mit sich bringen könnte, obwohl Börsen und andere Verwahrstellen diesen Prozess wahrscheinlich unterstützen werden„.

Die Verwendung eines Drittanbieters für das Staking könnte eine Lösung sein. Bei der Teilnahme an einem Absteckungspool müssen sich die Benutzer jedoch darüber im Klaren sein, dass jemand anderes auf ihre Gelder zugreifen kann. Will McCormick, der Kommunikationsdirektor bei der Kryptogeldbörse OKCoin, sagte gegenüber Cointelegraph, dass das Phänomen der Geldbindung zwar darauf hinweist, dass Benutzer nicht mit diesen Geldern handeln können, dass das Lockup-Phänomen aber auch eine positive Seite hat: „Dies gibt denjenigen, die ihr Risiko zwischen den erwarteten Erträgen aus dem Einsatz und den erwarteten Erträgen aus dem Handel abwägen wollen, weitere Optionen. Indem es beide Optionen bietet, spricht es einen breiteren Kreis von Investoren/Nutzern an“.

Mögliche Kosten können den Gewinn übersteigen

Selbst scheinbar unbedeutende Marktfluktuationen können den Wert des abgesteckten Vermögens beeinflussen und die erwarteten Erträge zunichte machen. Der Ethereum-Fahrplan besagt, dass die Erträge aus dem Abstecken bis zu 1,56% betragen können, was angesichts der Volatilität zu beträchtlichen Verlusten anstelle von Erträgen führen könnte.

Es gibt auch den Fall, dass die Preisvolatilität auch zu Gunsten des Absteckers wirken kann, aber es ist wichtig, daran zu denken, dass die Nutzer ihre Einlage sperren müssen, um ein passives Einkommen für die Speicherung der ETH zu erhalten. Die Entsperrung dauert bis zu 18 Stunden, und dieser Zeitraum kann verlängert werden, wenn viele Benutzer die Rückgabe von Wertmarken verlangen, wie in der Projekt-Roadmap angegeben. Bei einer beginnenden Abwertung der ETH ist ein sofortiger Verkauf nicht möglich. Es besteht daher das Risiko, einen Teil des Kapitals und alle Einnahmen aus dem Einsatz zu verlieren.

Bergleute in der Tiefe

Der Übergang zum PoS-Algorithmus wird die Herangehensweise an den Bergbau verändern, weshalb die meisten Bergleute wahrscheinlich den Markt verlassen werden. Da die ETH die beliebteste Münze für den heimischen Bergbau ist, werden die Auswirkungen spürbar sein.

Verwandtes: Die ETH-Mineure werden kaum eine Wahl haben, wenn Ethereum 2.0 mit PoS gestartet wird

Folglich werden die ETH-Mineure vor die Wahl gestellt, entweder ihre Ausrüstung zu verkaufen, um mit dem Abstecken zu beginnen, oder zu anderen Netzwerken zu wechseln und Münzen abzubauen, die in ihren Protokollen keine grösseren Umbrüche planen. Die Realität sieht jedoch so aus, dass die meisten Bergleute höchstwahrscheinlich abschalten werden und die verbleibenden Marktteilnehmer mit dem Abstecken ihrer Anlagen beginnen werden.

Drohende Fehlschläge

Einige Benutzer haben sich besorgt über mögliche Fehler während und nach dem Update 2.0 geäußert, wie z.B. ein Netzwerksplit oder eine Sicherheitsverletzung aufgrund einer möglichen Schwachstelle im Code. Die Entwickler behaupten jedoch, dass jegliche Bedenken bezüglich einer Aufteilung, eines Ausfalls der dezentralisierten Anwendung oder der Weigerung der Teilnehmer, den Übergang vorzunehmen, unbegründet sind.

Die Kompatibilität des Ethereum-Ökosystems und seine Vielseitigkeit ermöglichen es, Token aus dem ursprünglichen Netzwerk zu verbrennen und durch neue aus der aktualisierten Kette zu ersetzen. Das Wesen der technischen Einzelheiten besteht darin, dass DApps in Betrieb bleiben und keine Änderungen erfahren, bis sie manuell den Übergang zu 2.0 vollziehen. Es besteht jedoch die Gefahr, dass das Upgrade fehlschlägt. So argumentierte beispielsweise Konstantin Kladko, ein Entwickler des SKALE-Netzwerks:

„Leider gibt es fatale Mängel in der Art und Weise, wie das ETH2-Stecken am Ende implementiert wurde. Wenn die Absteckung beginnt, wird es eine große Peinlichkeit sein, weil möglicherweise nicht genug Geld vorhanden ist, um das Netzwerk zu starten.

Er fügte auch hinzu, dass Ethereum 2.0 weniger als Ethereum 1.0 sein wird, weil es keine Möglichkeit für einen Rücktransfer gibt, was bedeutet, dass die Validierer 50% ihres Geldes verlieren können, sobald der Übergang erfolgt ist. In Erwiderung auf Kladkos Behauptung ging Vitalik Buterin auch davon aus, dass sich die Beteiligten bewusst sein könnten, dass sie auf einen erfolgreichen Übergang wetten und dass die frühen Beteiligten eine Rendite erhalten, die diesen höheren Risiken angemessen ist.

Es gibt jedoch einige Experten, die glauben, dass das Risiko einer Verzögerung des Übergangs realistischer ist als das Risiko eines Scheiterns. Zum Beispiel sagte Lanre Ige, ein wissenschaftlicher Mitarbeiter von 21Shares, gegenüber Cointelegraph:

„Es ist unwahrscheinlich, dass das Ethereum-Kernentwicklerteam oder das Ökosystem das Netzwerk überhaupt nicht aufrüsten wird, da die grundlegenden technologischen Probleme für die anfängliche Einführung (‚Phase 0‘) gelöst zu sein scheinen. Vielmehr besteht das jüngste Risiko darin, dass das Netzwerk-Upgrade nicht rechtzeitig geliefert wird.

Vorsicht vor Betrügern und Hackern

Wie zahlreiche Blockchain-Angriffe zeigen, kann jede Schwachstelle im Code Hacker anziehen. Auch die Validierungsknoten von Staking-Plattformen, die sich auf Servern von Drittanbietern befinden, können Hackerangriffen oder Abstürzen ausgesetzt sein. Wenn man bedenkt, dass Hacker jedes Jahr Millionen von Dollar aus dem Umtausch von Krypto-Währungen stehlen, weil sie Schwachstellen entdeckt haben, kann die Teilnahme an Absteckungsprogrammen von Drittanbietern ein gewisses Risiko für die Benutzer bergen.

Paolo Ardoino, der Chief Technology Officer der Kryptogeldbörse Bitfinex, stimmte zu, dass die Blockkette von Ethereum 2.0 wahrscheinlich von Angreifern unter die Lupe genommen wird. Er fügte hinzu: „Es ist wichtig, dass Benutzer Vorsicht walten lassen und ihre Gelder von Ethereum 1.0 auf Ethereum 2.0 nur dann übertragen, wenn sie mit dem Sicherheitsniveau, das die Ethereum 2.0-Blockkette bietet, zufrieden sind.

Die Risiken sind recht realistisch, da einige Plattformen bereits über 100% Rendite zu bieten scheinen – bestenfalls unrealistisch. Andere könnten behaupten, weniger als 32 ETH zu verlangen, was gegen das Ethereum 2.0-Protokoll verstößt und einen Verlust der übertragenen Münzen nach sich zieht. Zu den möglichen Sicherheitsrisiken sagte OKEx-Geschäftsführer Jay Hao gegenüber Cointelegraph, dass Ethereum 2.0 auch nach seiner Einführung noch in Arbeit sein wird, fügte er hinzu:

„Bei der Entwicklung von ETH 2.0 wird das höchste Sicherheitsniveau angestrebt. Daher könnte es einige Jahre dauern, bis ETH 1.0 vollständig integriert ist, da eine bidirektionale Brücke zwischen den beiden Ketten Schwachstellen verursachen und die Ketten leichter hackbar machen könnte. ETH 2.0 wird zu Beginn mindestens die 64-fache Kapazität von ETH 1.0 haben, und diese wird sich im Laufe der Zeit immer weiter erhöhen“.

Zusätzliche Steuern

Im vergangenen Jahr diskutierte die Krypto-Gemeinschaft das Risiko, dass die US-Börsenaufsichtsbehörde Ether als Sicherheit anerkennt. Dies kann sich negativ auf die Zukunft des Projekts auswirken, wie das Beispiel der TON-Blockchain-Plattform anschaulich zeigte. Unabhängig davon, ob die SEC eine Entscheidung trifft oder nicht, wird jedes Urteil zu langwierigen Gerichtsverfahren führen, die sich unweigerlich auf den Preis der Münze auswirken werden.

Ein entscheidender Schritt

Langsam aber sicher kommt die Aktualisierung des Ethereum-Netzwerks. Seine Umsetzung hat Vorteile, und das Ethereum-Netzwerk wird danach nie mehr dasselbe sein. Aber es gibt auch Risiken, die unvermeidlich sind, wenn alle Faktoren Neuheit und Marktsituation berücksichtigt werden sollen. Es liegt an den Nutzern zu entscheiden, ob sie dem neuen Netzwerk ihre Loyalität zusichern oder ihr Glück anderswo suchen.

Im Gespräch mit Cointelegraph argumentierte OKEx’s Hao, dass ungeachtet möglicher Risiken Ethereum 2.0 ein wesentlicher Bestandteil seiner Weiterentwicklung ist, die für die gesamte Branche lebenswichtig ist:

„Angesichts der aktuellen Wirtschaftskrise und der sehr offensichtlichen Mängel des traditionellen Finanzsystems waren Kryptowährung und DeFi noch nie so relevant wie heute. Doch wenn der Raum weiterhin nicht benutzerfreundlich ist und Blockketten durch mehr Transaktionen verstopft werden können, wird es unmöglich sein, die Massen an Bord zu bringen. Was Ethereum mit ETH 2.0 macht, ist notwendig. Also, Risiken hin oder her, es ist ein entscheidender Schritt“.

Die Ausgliederung von Bitfinex sagt, dass die Fonds für die neue dezentrale Börse anstehen

Von Bitfinex inkubiertes DeversiFi behauptet, dass seine wieder freigegebene dezentrale Börse (DEX) Interesse von Institutionen erhält, da eine Datenschutzschicht ihre Handelsstrategien vor Konkurrenten schützen kann.

Ein DeversiFi-Sprecher sagte gegenüber CoinDesk, dass das Unternehmen bereits über eine „bedeutende Pipeline von Geldern“ verfügte, die an der Integration in den Austausch interessiert waren, nachdem am Mittwoch die neue Software-Implementierung DeversiFi 2.0 implementiert wurde.

Obwohl sie bestimmte Details nicht preisgeben würden, sagte der Sprecher:

„Wir haben Interesse von 70 Fonds und großen Händlern und haben 18 Fonds, die zum oder um den Start auf DeversiFi 2.0 hier gehandelt werden können.“

Der kleinste dieser Fonds verfügte über ein verwaltetes Vermögen von rund 1 Million US-Dollar (AUM), während einige der größeren Kunden AUMs „bis in die zweistelligen Millionenhöhe“ hatten.

Ein Sprecher sagte, einige institutionelle Kunden betrachteten DeversiFI 2.0 als „Schlüsselbrücke zum Übergang vom zentralisierten zum dezentralisierten Handelsraum“.

Mit einem Team in London startete DeversiFi als Ethfinex, eine Börse, die bereits 2017 von Bitfinex gegründet wurde. Sie wurde im August 2019 ausgegliedert und umbenannt. Sie ist nicht verwahrungspflichtig und ermöglicht es den Benutzern, die Kontrolle über ihre Gelder zu behalten.

Die 2.0-Implementierung bietet Benutzern Skalierbarkeit und Datenschutz. Mit der Datenschutzschicht von zk-STARKs kann jeder anonym handeln und die Handelsabwicklungskapazität um bis zu 9.000 Transaktionen pro Sekunde erhöhen.

Laut DeversiFI ist eines der Hauptprobleme, die Händler mit herkömmlichen DEXs haben, dass die meisten vollständig öffentlich sind.

kryptographische Regelungen bei Bitcoin Trader

Dritte können beobachten, wie andere von ihren Computern aus handeln

Dies ist ein Rätsel für professionelle Trader, die befürchten, dass eine solche Offenheit ihre eigenen Handelsstrategien gefährdet, da sie von Konkurrenten kopiert oder unterboten werden können.

Obwohl es sich selbst als DEX bezeichnet, besteht ein entscheidender Unterschied zu DeversiFi darin, dass Trades außerhalb der Kette ausgeführt werden, sodass Dritte das Handelsverhalten einzelner Benutzer nicht überwachen können. Einmal ausgeführt, werden diese Trades zu Gruppen zusammengefasst und einmal pro Stunde in der Kette abgewickelt, sodass „keine Möglichkeit besteht, Trader zu kopieren“, sagte ein Sprecher.

Laut Ross Middleton, CFO von DeversiFi, bietet DeversiFi 2.0 den Benutzern die Benutzerfreundlichkeit und den Komfort eines zentralen Austauschs – Geschwindigkeit, Liquidität und niedrige Gebühren – und beseitigt gleichzeitig Risiken wie Kontostopps, Handelsrollbacks und Hacks.

„Wir sehen DeversiFi als die erste ausreichend schnelle und skalierbare nicht verwahrungspflichtige Alternative zu zentralisierten Börsen“, sagte Lev Livnev, ein formeller Verifizierungsforscher bei DappHub und Partner bei Symbolic Capital Partners, der DeversiFi 2.0 einsetzen wird

„Zu wissen, dass die Matching-Engine auch in Spitzenzeiten eine große Anzahl von Trades ausführen kann, ist für professionelle Trader von entscheidender Bedeutung, damit DeversiFi eine tiefe Liquidität aufbauen und als echte Alternative zu den größeren Börsen dienen kann“, fügte er hinzu.

Bitcoin geht voll auf Bart Simpson, da Gipfel und Täler die Wochenkarte dominieren

Bitcoin geht voll auf Bart Simpson, da Gipfel und Täler die Wochenkarte dominieren

Die Krypto-Währung ist ein Spiel mit einer imaginären Anlageklasse, die das Spekulationsfieber des Marktes misst

Es ist genau hier auf der Bitcoin-Tabelle, wenn Sie sich das in dieser Woche ansehen, die Spitze, der String-of-W’s Haaransatz von Bart Simpson. „Ay, caramba!“

Bitcoin geht voll auf Bart Simpson zu, da Gipfel und Täler das Wochendiagramm dominieren

Innerhalb weniger Stunden am 1. Juni schoss der Preis von Bitcoin Revolution von etwa 9.600 $ auf über 10.100 $ in die Höhe. Am nächsten Tag, so plötzlich wie die Welle gekommen war, ging sie wieder zurück und ließ den Preis auf 9.500 $ fallen. Am 4. Juni bildete sich eine weitere Welle, und der Preis war auf über 9.700 $ angestiegen.

Stellen Sie sich vor, Bitcoin wäre wirklich eine Währung. Sie legen eine Palette mit medizinischen Hilfsgütern in ein Flugzeug und haben das Versprechen, bei Lieferung 10.000 $ Bitcoin zu bezahlen. Sie zahlen bei der Ankunft 10% weniger, da der Preis gestiegen ist. Dann holt der Empfänger sein Geld ab und erhält 10 % weniger Bitcoin als Sie bezahlt haben, weil der Preis wieder gefallen ist.

Spekulatives Fieber

Es ist die Freude eines Spekulanten, der einmal mehr beweist, dass Bitcoin ein Vermögenswert ist, genau wie Aktien von Comcast ein Vermögenswert sind. Am 4. Juni hatte das Kabelunternehmen eine Marktkapitalisierung von etwa 188 Milliarden Dollar, etwas mehr als alle Bitcoin-Aktien der Welt. Bitcoin wiederum repräsentiert über 65% der Kryptowährung der Welt.

Bitcoin ist zu einem Spiel geworden. Jeder, der zwei Finger, eine Internetverbindung und einen bequemen Schlafanzug hat, kann schreiben, dass Bitcoin bald 100.000 Dollar „wert“ sein wird. Jeder anonyme Schurke, der sich selbst so etwas wie „PlanB“ nennt, kann behaupten, „ein System“ zu haben, mit dem er jährlich 70 % Gewinn erzielen kann.

Die Bitcoin-Preise sind im Jahr 2020 bis jetzt um über 20% gestiegen. Als die Pandemie im März zuschlug, prallte sie schnell von Tiefstständen unter 5.000 $ ab. Im Februar wurde Bitcoin bei über 10.000 $ gehandelt und hielt diese Zahl vor kurzem kurzzeitig.

Bitcoin ist zu einem Proxy für das Spekulationsfieber geworden, die Bereitschaft von Spielern, darauf zu wetten, welcher von zwei Regentropfen ein Fenster schneller fallen wird. Wenn die Menschen hungrig und krank sind, löst sich das Fieber auf. Wenn die Zentralbanken Billionen aus ganzem Stoff herstellen, steigt das Fieber.

Die richtige Verwendung von Bitcoin

Die richtige Verwendung von Bitcoin besteht also darin, die Temperatur des Marktes zu ertragen.

Wenn die Inflation wie eine Bedrohung aussieht, kaufen Wall Street-Händler wie Paul Tudor Jones ein wenig davon. Sie machen ihre Käufe publik, um den Preis zu schüren.

Die „Halbierung“ von Bitcoin im Mai verlangsamte den Bergbau, indem das zu verdienende Geld gekürzt wurde, um das Rätsel zu lösen. Aber das Angebot wird langsam fixiert, was die primäre Idee seiner Schöpfer war. Man begrenzt den Vorrat mit einem komplexen Rätsel, man fixiert den Vorrat schließlich mit einer maximalen Anzahl von Lösungen. Der Preis soll steigen, wenn die Menge der „Fiat-Währung“ um ihn herum zunimmt.

BROKER VERGLEICHEN

Wenn das wahr wäre, würden die Bitcoin-Preise natürlich kontinuierlich steigen. Sie wären exponentiell gestiegen, da die Federal Reserve, dann andere globale Banken, neue Währung gegen die Pandemie geschaffen haben. Aber der Zweck der Währung besteht im Gegensatz zu den Vermögenswerten darin, einen Umtausch zu erleichtern. Echtes Geld ist ein Verb, das nur im Tausch existiert. Bitcoin ist immer ein Substantiv.

Das Fazit von Bitcoin

Der Bitcoin-Markt ist nach wie vor ein von Hacks manipuliertes System. Bitcoin existiert nur als ein Verschlüsselungsschlüssel, der bei einem Austausch gespeichert wird. So wie er durch einen Code erzeugt wird, kann er auch durch einen Code gestohlen werden.

Aber Bitcoin ist auch kein Code. Es sind Daten. Der Wert eines Codes liegt, wie der des Geldes, in seiner Verwendung. Je mehr Sie Code verwenden, desto mehr Wert hat er.

Was Bitcoin bietet, was keine andere Anlageklasse bietet, ist Aktion. Da es sich nur um Verschlüsselungsschlüssel handelt, können Kurzschlüsse nach Lust und Laune der Händler gequetscht werden. Regierungen können auch den Markt unter Druck setzen, indem sie Bitcoin die Legitimität absprechen, die Preise nach unten zu drücken.

Denken Sie einfach daran, dass, wenn Sie sich für das Bitcoin-Spiel entscheiden, es nur ein Spiel ist, das Sie spielen.

Der Krypto-Befürworter des Demokraten Jonathan Herzog kandidiert

Der Krypto-Befürworter des Demokraten Jonathan Herzog kandidiert für die Wahlen zum US-Repräsentantenhaus.

Der Pro-Krypto-Demokrat Jonathan Herzog kandidiert in der Vorwahl zum US-Repräsentantenhaus gegen seinen demokratischen Amtskollegen Jerry Nadler.

Der Befürworter der Kryptowährung, der Demokrat Jonathan Herzog, kandidiert in der Vorwahl für die Wahl ins US-Repräsentantenhaus gegen seinen demokratischen Amtskollegen Jerry Nadler.

kryptographische Regelungen bei Bitcoin Trader

Letzterer vertritt seit 2013 den 10. New Yorker Kongressbezirk. Herzog ist ein ehemaliger Mitarbeiter des Ex-Präsidentschaftskandidaten Andrew Yang, der sich ebenfalls für kryptographische Regelungen bei Bitcoin Trader in den Vereinigten Staaten einsetzte. Der Demokrat Herzog kündigte zunächst seine Absicht an, 2019 für das Amt zu kandidieren, hat aber in letzter Zeit viel lauter über Krypto-Währungen wie Bitcoin und Ethereum gesprochen.

„Die Zukunft würde dezentralisiert und quelloffen sein.“

Der Demokrat Jonathan Herzog hatte zuvor getwittert, dass es Zeit für einen Vertreter sei, der weiß, was Bitcoin ist. Am 3. Juni twitterte er, dass die Zukunft dezentralisiert und quelloffen sei, mit den Hashtags bitcoin und ethereum. Genau wie der ehemalige demokratische Präsidentschaftskandidat Andrew Yang unterstützt Herzog das universelle Grundeinkommen (UBI) und drängt auf digitale Assets als Wahlkampfthema. Herzog nannte den derzeitigen Kongressabgeordneten Nadler beim Einschalten der Kryptowährungen schlafend. Der 26-jährige Kandidat der Demokraten erhielt positive Rückmeldungen aus der Krypto-Gemeinschaft, aber mehrere bezeichneten seine Bemühungen nur als nützlich für die Förderung von UBI und digitaler Währung.

Der ehemalige CFTC drängte die US-Regierung, digitale Währungen einzuführen.

Der ehemalige Vorsitzende der U.S. Commodity and Futures Trading Commission (CFTC), Christopher Giancarlo, hat ein Whitepaper für die U.S. CBDC veröffentlicht. Das Digital-Dollar-Projekt zielt darauf ab, die Erforschung einer digitalen Währung der US-Zentralbank voranzutreiben. Der ehemalige CFTC-Vorsitzende hat die US-Regierung dazu gedrängt, sich die Kryptowährungen zu eigen zu machen und zu erforschen. Das vom ehemaligen CFTC-Vorsitzenden veröffentlichte Whitepaper erläutert die Vorteile der Digitalisierung bei Bitcoin Trader des US-Dollars und fordert die Vereinigten Staaten auf, in Bezug auf die CBDCs einen Präzedenzfall zu schaffen. Zuvor hatte der CEO von Ripple eine ähnliche Bitte an die US-Regierung gerichtet und darauf gedrängt, den Raum zu erforschen. Er wies darauf hin, dass China in diesem Innovationsbereich die Führung übernommen habe und die USA im Rückstand seien.

Ist Bitcoin zu volatil, um als Währung verwendet zu werden?

In Davos beim diesjährigen Weltwirtschaftsforum ist Bitcoin nach wie vor ein polarisierendes Thema, das von Wirtschaftsvertretern, Branchenexperten und Weltführern sowohl Kritik als auch Lob erntete.

Der Nobelpreisträger Robert J. Shiller äußerte sich zur Bitcoin Revolution

„Ich neige dazu, die Bitcoin Revolution als ein interessantes Experiment zu betrachten, nicht als einen festen Bestandteil unseres Lebens. Wir betonen Bitcoin übermäßig, wir sollten es auf Blockchain ausweiten, die andere Anwendungen haben wird.“ Shiller ist nicht allein, andere Bitcoin-Kritiker haben eingeräumt, dass sie echte Versprechen in der Blockchain sehen, der dezentralen Technologie hinter Kryptowährungen. Mark Zuckerberg zum Beispiel glaubt, dass es genutzt werden kann, um Facebook zu verbessern.

Bitcoin selbst hat jedoch die große Mehrheit noch nicht von seinem Durchhaltevermögen überzeugt, was oft auf die mangelnde Stabilität des Tokens zurückzuführen ist. Er erreichte ein Rekordhoch, als er sich Mitte Dezember 20.000 $ näherte, fiel dann aber schnell und fiel innerhalb weniger Tage auf unter 12.000 $. Wie wir gesehen haben, hat sich der Wert des Tokens seitdem kontinuierlich verändert, mit häufigen Rückgängen und Wiederherstellungen.

Cecilia Skingsley, stellvertretende Gouverneurin der schwedischen Zentralbank, zeigte sich während der Panelsitzung ebenfalls skeptisch gegenüber Bitcoin. „Es ist zu volatil, um als Geld verwendet zu werden“, erklärte sie. Hinzufügen dieser digitalen Währungen: „Speichere keinen Wert, sie schwanken, und sie sind nicht zu einem stabilen Wechselkurs“. Aus diesem Grund hat der Zahlungsdienstleister Stripe seine Entscheidung getroffen, die Unterstützung für Zahlungen mit Bitcoin einzustellen. Nach Angaben des Unternehmens: „[Bitcoin] hat sich entwickelt, um besser geeignet zu sein, ein Vermögenswert zu sein, als ein Mittel zum Austausch.“

In Davos gab es jedoch auch andere, die Grund zum Optimismus sahen

„Ich denke, dies ist eine der kühnsten, großzügigsten und tiefgründigsten Erfindungen, die ich in meiner Karriere erlebt habe“, sagte Neil Rimer, General Partner und Mitbegründer von Index Ventures SA, während des Panels. „Wir sind neun Jahre in diesem Experiment. Es ist manchmal gut gegangen und ziemlich schlecht. Es könnte komplett scheitern und auf Null gehen, aber es hat eine Reihe von Dingen erreicht, die ich für bemerkenswert halte.“ In Bezug auf die Regulierung räumte Rimer ein: „Ich denke,[Bitcoin] muss reguliert werden, genau wie alles, was ich Mainstream werden will, reguliert werden sollte.“

Kryptowährungen sind ein vielfältiges Thema, aber sicher ist, dass die Diskussionen in Davos es weiter auf die Weltbühne gebracht haben – was für die Kryptosphäre nur gut sein kann. Dieses Gefühl wird in einer Erklärung von Nic Cary, Mitbegründer der Kryptowährungs-Wallet Blockchain, bestätigt, der sagte: „Für uns sehen wir einen Anstieg des Transaktionsvolumens und für mich ist das einer der ersten Indikatoren dafür, dass mehr Menschen dies in ihrem täglichen Leben nutzen und das ist wirklich interessant für mich.“